Gerüstet für die Zukunft: Vienna Life glänzt mit exzellenter Eigenmittelquote nach Solvency II

Fristgemäß, am 20.05.2017, veröffentlichte die Vienna Life Lebensversicherung AG die Details zur Solvency II per 31.12.2016. So trat, mit dem Jahreswechsel am 01. Januar 2016 das neue europäische Aufsichtsregime Solvency II in Kraft, die neue Aufsichts- und Eigenmittelvorschriften vorsieht. Die Solvency II Richtlinien verfolgen EWR-weit das Ziel eines ganzheitlichen Systems zur Gesamtsolvabilität aller Versicherungsunternehmen. So soll eine ausreichende Deckung eines Versicherungsunternehmens mit Eigenmitteln sichergestellt werden.

Vienna Life: Auf diese drei Säulen stützt sich Solvency II

Eine risikobasierte Eigenmittelausstattung bildet den Kern von Solvency II und verfolgt, vergleichbar mit dem Pendant Basel II aus dem Bankenbereich, einen Drei-Säulen-Ansatz:

  • Die erste Säule regelt grundsätzliche Anforderungen im Bereich der Eigenmittel und der Bewertungsmethoden. Darüber hinaus definiert sie eine Mindestkapitalschwelle, bei der Versicherungsunternehmen, im Falle eines Unterschreitens, ernsthaft gefährdet wären und markiert somit die letzte aufsichtsrechtliche Eingriffsschwelle bevor dem Unternehmen die Zulassung entzogen wird.
  • Die zweite Säule befasst sich vorwiegend mit dem Risikomanagement, der Eignungsanforderungen und stellt qualitative Anforderungen an die Kernprozesse der Versicherer.
  • Die dritte Säule umfasst die Anforderungen an Transparenz, Veröffentlichungs- und Berichterstattungspflichten des Versicherers gegenüber der Öffentlichkeit und den Aufsichtsbehörden.

Vienna Life: Höchste bislang veröffentlichte Eigenmittelquote der Liechtensteinischen Lebensversicherungen

Mit einer Solvabilitätsquote von 257% erreicht die Vienna Life Lebensversicherung AG eine mehrfache Überdeckung und erzielt damit von allen Liechtensteinischen Lebensversicherungen die höchste bislang veröffentlichte Eigenmittelquote.

„Eine solche Quote beweist, dass die Vienna Life mit dem Vertrauen ihrer Partner und Kunden verantwortungsvoll umgehen kann“, so Hannes Fahrnberger, Geschäftsleiter der Vienna Life.

Damit zeigt die Vienna Life Lebensversicherung AG, dass sie, trotz Brexit und Niedrigzinsphase, ein sicherer Hafen im Herzen Europas ist. Darüber hinaus glänzt Vienna Life, in einem der stabilsten Finanzplätzen der Welt – dem Fürstentum Liechtenstein – mit herausragenden Werten und einer starken Kapitalausstattung.

Nähere Details finden Sie im Bericht über die Solvabilität und Finanzlage 2016 (SFCR) auf der Vienna Life Homepage.

Veröffentlicht unter Pressemeldung Getagged mit: , , , , ,

Weitere Informationen