Vienna Life: Steigende Goldpreise motivieren zu Investitionen in Edelmetall

Festzinsgebundene Kapitalanlagen erleben momentan einen beispiellosen Renditeverlust, der zum einen aus der noch nicht überwundene Euro-Krise und aus dem Austritt Großbritanniens resultiert, aber auch durch sinkende Wechselkurse und eine niedrige Inflation begünstigt wird. Das führt dazu, dass Anleger, die auf klassische Geldanlagen wie Spar- oder Giro-Konten setzen, keinen Mehrwert aus ihrer Geldanlage haben und, im Gegenteil, sogar in vielen Fällen Kapital „verbrennen“. Vienna Life empfiehlt seinen Kunden daher, auf wertstabile Sachanlagen zu setzen und sein Geld beispielsweise in einem Edelmetallfonds anzulegen. 

Für eine solche Investition spricht auch der Anstieg des Goldpreises: Allein in diesem Jahr verzeichneten die Börsen einen Anstieg um 20 Prozent. Bis Ende des Jahres soll der Goldpreis auf 1.400 US-Dollar pro Unze ansteigen. Für 2017 werden weitere Wachstumsschübe prognostiziert.

Globale wirtschaftliche Unsicherheit befeuert Investitionen in Edelmetalle

Diese Entwicklung ist statistisch und historisch belegbar. Demnach wird besonders in wirtschaftlich unsicheren Zeiten gerne in Gold und andere Edelmetalle investiert. So beobachtete Randall Oliphant, Stuhlhalter des World Gold Councils, dass noch nie zuvor so viele Menschen aus unterschiedlichen Schichten und Gehaltsklassen Interesse an Investitionen in Edelmetall gezeigt haben. Aber auch die Präsidentschaftswahlen in den USA beeinflussen die Preisentwicklung. So sorgt die Aussicht auf einen US-Präsidenten Donald Trump für weitere Nervosität auf den Finanzmärkten und befeuert die Investitionen in Gold, Silber und auch in speziellere Edelmetalle.

Eigenkapital vor Unwägbarkeiten schützen

Das Finanzmodell von Vienna Life sieht vor, einen Teil seines Privatvermögens in Gold oder anderen Edelmetallen anzulegen, um es auf diese Weise vor den genannten wirtschaftlichen Unwägbarkeiten zu schützen. Dabei behält man jederzeit die volle Kontrolle über sein Invest, denn Kunden können ihr Edelmetall- und Fondsportfolio eigenständig strukturieren und ihr Kapital flexibel innerhalb der gewählten Teilstrategie ausrichten. So erhalten Sie als Selbstanleger nicht nur die volle Transparenz über ihren Kapitaleinsatz und seine Entwicklung, sondern behalten auch die Kontrolle. Zudem setzt Vienna Life auf die Zusammenarbeit mit einer etablierten Liechtensteiner Privatbank und bietet ihren Kunden damit alle Vorteile, die der sichere Finanzplatz des Fürstentums mit sich bringt. Insbesondere die GoldInvest Plus Police der Vienna Life ist daher eine rentable Form der Kapitalanlage.

Aktuelle Umfrage: Deutsche wollen mehr in Gold investieren

Das aktuelle Anlage-Barometer der Deutsche Börse Commodities, das auf einer repräsentativen Emnid-Umfrage basiert, hat festgestellt, dass die deutsche Bevölkerung bereits erste Konsequenzen aus den genannten Entwicklungen zieht: Gegenüber der ersten Auflage des Anlage-Barometers im Februar 2016 ist die Zahl derer, die frei verfügbares Kapital in Sparanlagen investieren wollen, um 9 Prozentpunkte auf 37 Prozent gesunken. Gleichzeitig wollen mehr Deutsche in Gold anlegen. Aktuell geben dies 36 Prozent der Befragten an, was einem Anstieg von drei Prozent im Vergleich zur Februar-Umfrage entspricht. Gleichzeitig verzeichnete Xetra-Gold einen massiven Aufschwung: Der Bestand des mit physischem Gold hinterlegten Wertpapiers überstieg im Oktober 2016 erstmals die 115 Tonnen-Marke. Das entspricht einem Anstieg von mehr als 90 Prozent seit Jahresbeginn.

Veröffentlicht unter Allgemein, Altersvorsorge, Fondspolicen, Goldinvestments, Liechtenstein Getagged mit: , , , ,

Weitere Informationen